Leder hat mich über viele Jahre fasziniert. Begonnen habe ich vor rd. 20 Jahren mit Leder-Chaps, -Jacke und Harness. Weitere Dinge wie diverse Stiefel, Slips und Masken kamen dann nach und nach dazu. Ich fand Leder-Kerle immer geil, insbesondere wenn diese einen "heißen" Hintern in ihren Lederhosen aufwiesen (und noch immer aufweisen).

Nachdem ich Gummi entdeckt hatte (sh. auch meine Gummi-Seite), habe ich Leder beiseite gelegt und mehr meinen Gummi-Fetisch ausgelebt. Außerdem habe ich über die Jahre einiges an Gewicht zugelegt, so daß die Leder-Sachen mit der Zeit nicht mehr paßten und deshalb zum Großteil entsorgt wurden.

Vor rd. 2 Jahren bin ich dann "wieder auf den Geschmack" gekommen und habe mir inzwischen wieder eine entsprechende Sammlung an Leder-Sachen zugelegt. Ein Teil ist auf dieser Seite ersichtlich. Weitere Sachen werden aber bestimmt dazu kommen (ich denke beispielsweise an eine Lederhose mit durchgehendem Reißverschluß oder mit "Zimmermann-Klappe"). Ich habe aber gemerkt, daß maßgearbeitete Sachen besser passen. Diese sind zwar etwas teuer, sitzen aber bedeutend besser.

Vor einiger Zerit habe ich mir noch eine Lederjeans mit Codpiece (für den schnelle Zugriff auf die wichtigen Teile) und eine braune Schnürlederjeans zugelegt. Beide sind aus schwerem Leder, das einfach besser fällt als dünneres (macht sich leider auch im Preis bemerkbar). Für die Zukunft plane ich ggfs. eine schwarze Lederhose, bei der das Vorder- und Hinterteil gelb abgesetzt ist und mit gelben Längs-Streifen. Mal sehen, wann die "Kaufkasse" dies möglich macht (wird es nur als Anfertigung mit einem entsprechenden Preis geben).

zum Seitenanfang